Guter Ton und Wachsamkeit

6.7 Netiquette einsetzen

Um unerwünschten Kommentaren vorzubeugen, bietet sich die Entwicklung einer Netiquette an.

Eine Netiquette ist die „kommunikative Hausordnung“ Ihrer Präsenz, die die Kommunikation zwischen Nutzern und Betreibern in Social Media regelt. Sie kann zudem als Argumentationsgrundlage für das Löschen von Beiträgen dienen, die gegen den „guten Ton“ verstoßen.

Nutzen Sie gerne die ebenfalls zur Verfügung stehende Vorlage „Netiquette“. Die Social Media Netzwerke wir-sind-evangelisch und kirche-intern besitzen bereits eine allgemeinverbindliche Netiquette

6.8 Wachsam sein

Achten Sie bei der Kommunikation in sozialen Netzwerken auf das (indirekte) Feedback Ihrer Zielgruppe: Was interessiert die Nutzer? Auf welche Art von Beiträgen erhalten Sie besonders viele Reaktionen? Welche Themen werden viel diskutiert, welche häufig noch weiter verbreitet? Und gibt es vielleicht Beiträge, die nur wenige oder keinerlei Reaktionen hervorgerufen haben? Achten Sie auf diese Zeichen und versuchen Sie, bestimmte Themenbereiche oder Formen von Beiträgen (z. B. Bilder, humoristische Inhalte, Fragen) entsprechend häufiger und andere seltener einzusetzen.

rand_mann

Aus Rückmeldungen lernen. Was keine Resonanz bringt streichen.