5.2 Themen

Sie haben nun die Ziele und die Zielgruppe bestimmt. Auch der Kanal ist ausgewählt. Aber was sind nun die konkreten „Gesprächsthemen“? Mit welchen Inhalten erreichen Sie Ihr Ziel und die Zielgruppe in dem Social Media-Kanal am besten? Die Identifikation von groben Themen hilft Ihnen zu bestimmen, welche konkreten Beiträge in der Präsenz veröffentlicht werden sollen. Generell bieten sich solche Themen an, die authentisch sind und den Nutzern einen Mehrwert bieten. Wofür interessiert sich Ihre Zielgruppe? Was möchte sie von Ihnen erfahren?

Da Ihre Social Media-Präsenz aktuell gehalten werden sollte, ist es sinnvoll, einen Themenplan zu erstellen. Dieser ermöglicht eine gewisse Kontinuität und erleichtert die Themenfindung, denn Sie müssen nicht immer wieder neu überlegen, was Sie auf Ihrer Seite veröffentlichen möchten. Er kann auf einige Monate im Voraus zugeschnitten werden und beinhaltet grobe Ideen, über was kommuniziert werden soll. Für die jeweils aktuelle Woche kann der Themenplan das jeweils zu kommunizierende detaillierte Thema beinhalten. Natürlich sollte aber auch Platz für unvorhergesehene bzw. aktuelle Ereignisse und Nachrichten sein. Der Themenplan7 sollte zusätzlich die Zuständigkeit beinhalten, wer den Beitrag veröffentlichen soll.

Bevor Sie posten, stellen Sie sich wieder die Frage nach dem Mehrwert für den Nutzer: Was bringt es ihm, diesen Beitrag zu lesen? Die Beiträge müssen nicht immer selbst produzierte Inhalte sein, auch das Teilen von Inhalten von der eigenen Webseite, der Webseite der Landeskirche Hannovers oder anderen Social Media-Nutzern bietet sich an.