Veröffentlichung

Wer ist für die Inhalte, die veröffentlicht werden, verantwortlich?

  • Prinzipiell ist immer derjenige für die Inhalte verantwortlich, der sie veröffentlicht hat. Denken Sie daran, dass auch ein privat veröffentlichter Beitrag an die Öffentlichkeit gelangen und mit
    der Landeskirche Hannovers in Verbindung gebracht werden kann.
  • Beachten Sie außerdem, dass Dinge, die einmal im Internet veröffentlicht wurden, sich schnellverbreiten und nur schwer oder gar nicht wieder gelöscht werden können. Veröffentlichen Sie daher nur, was auch für die Öffentlichkeit bestimmt ist.
  • Veröffentlichen Sie kein internes Material der Landeskirche Hannovers, des Kirchenkreises, der Kirchengemeinde oder anderer kirchlicher Einrichtungen! Es gibt eine gesetzliche Verschwiegenheitspflicht
    für berufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende.
    Prüfen Sie regelmäßig die Sicherheits-/Privatsphäre-Einstellungen Ihres Kontos. 

Was müssen Sie bei der Veröffentlichung von Beiträgen generell beachten?

  • Schreiben Sie verständlich und bleiben Sie – auch wenn Ihr Gegenüber eine andere Meinung hat – höflich. Vermeiden Sie insbesondere Klischees, Feindbilder, Diskriminierungen und Beleidigungen. Auch auf Kritik sollten Sie stets sachlich und freundlich reagieren.
  • Vermeiden Sie Missverständnisse und die Verbreitung von Gerüchten. Insbesondere mit Sarkasmus und Ironie muss in Social Media vorsichtig umgegangen werden. Bedenken Sie, dass Tonalität und Emotionen nicht wahrgenommen werden können.
  • Wenn Sie einen Fehler gemacht haben, versuchen Sie nicht, diesen zu vertuschen, sondern geben Sie ihn offen (und möglichst schnell) zu und versuchen Sie, ihn zu korrigieren. Dabei sollten Sie allerdings nichts an früheren Beiträgen ändern, ohne darauf hinzuweisen.
rand_mann

Inhalte lassen in Sozialen Netzwerken schwer oder gar nicht löschen.